Historische Ensembles

Die fünf historischen Dörfer Marzahn, Hellersdorf, Biesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf wurden erstmals im späteren Mittelalter zwischen 1300 und 1375 urkundlich erwähnt.
Die alten Dorfkerne, Gutsanlagen, Kirchen und Dorffriedhöfe stehen unter Denkmalschutz und bilden ein Puzzlestück in der Berliner Stadtgeschichte.

 

historisches Schulgebäude

Bau- und Naturdenkmale in Marzahn-Hellersdorf


Virtueller Rundgang durch die Denkmallandschaft 

Der virtuelle Rundgang bietet Ihnen einen umfassenenden Überblick über die Denkmale in Marzahn-Hellersdorf. Nutzen Sie dieses Portal für Ihre ganz indiviuelle Planung Ihrer nächsten Erkundungstour oder Wanderung. Entdecken Sie die historischen Dorfkernen Marzahn, Kaulsdorf, Biesdorf, Mahlsdorf und Hellersdorf oder das jüngeste Denkmal Berlins inmitten der Platte. Mehr


DENKmal-Route 

Die wertvollsten Bau- und Gartendenkmalen wurden in einer Routenführung zu nachfolgenden Touren zusammengestellt. Mehr

_______________________________________________________

Dorf Marzahn

Historische Dörfer

Am Rande der Stadt Berlin entlang der früheren Handelsstraßen siedelten sich mehrere Dörfer an. So die Dörfer Marzahn, Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf. Gebaut wurden diese im typischen märkischen Stil mit Dorfanger. Im Zuge von umfangreichen Baumaßnahmen verschmolzen gewissermaßen die Dörfer mit der Stadt. Mehr

 

Touren und Rundgänge durch die historischen Dörfer 

Planen und erleben Sie die historischen Dörfer mit ihren alten sehr gut erhaltenen Dorfkernen in individuellen Rundgängen: Mahlsdorf

 

_______________________________________________________

Gut Kaulsdorf

Historische Gutsanlagen

Versteckte Kleinode sind die zum Teil sehr gut erhaltenen historischen Gutsanlagen. Heute werden sie überwiegend als Wohn-, Gewerbestandort oder als Museum genutzt. Am bekanntesten ist das Gutshaus Mahlsdorf, welches heute das Gründerzeitmuseum beherbergt. Weitere Gutsanlagen: Gutshaus Kaulsdorf, Gut Hellersdorf, Gut Biesdorf Mehr

 

 

 

 

___________________________________________________________________

 

 

 

Aktuelles aus Marzahn-Hellersdorf

                

Informationszentrum Marzahn-Hellersdorf mit Tourist-Info

BIZ mit Tourist-Info (c) WiFö Marzahn_Hellersdorf

Wir bauen für Sie!  Auf rund  300 Quadratmeter entsteht am Rande des Jelena-Sandrik-Friedenspark gegen-über der U 5, Neue Grottkauer Str. bis zum Frühjahr 2017 ein Besucherzent-rum. Das Angebot reicht über eine Ausstellung zur Entwicklung des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf, einen multimedialen Veranstaltungsraum  und einer neuen modernen Tourist-Info.

Die Fassade des Gebäudes aus be-schichtetem Aluminium ist angelehnt an die Formsteinwände, welche von den in der DDR tätigen Bildhauern auch in Marzahn angewendet wurden und dem Gebäude einen besonderen Charakter verleihen. 

 

 Kartenverkauf hat begonnen!

Kienbergterassen (c)IGA Berlin 2017Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 lädt die IGA Berlin 2017 unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ zu einem erlebnisreichen und über-raschenden Festival schönster inter-nationaler Gartenkunst und grüner urbaner Lebenskultur ein. 186 Tage lang dreht sich auf 104 Hektar Fläche und bei mehr als 5.000 Veranstal-tungen alles um zeitgemäße Garten-kunst und Landschaftsgestaltung, Naturerlebnisse, grüne Stadträume und Lebenskultur in unterschiedlichster Dimension und Gestalt. Die Gärten der Welt, das Wuhletal und der Kienbergpark mit Kienberg und Kienbergpromenade – das 104 Hektar große abwechslungsreiche IGA-Gelände in Marzahn Hellersdorf gliedert sich in fünf große Teilbereiche. Mehr; Karten kaufen

  

  

Neue touristische Informationsbroschüren

IGA vor Ort Broschüre Foto (c) Ole BaderNeu erschienen und jetzt zum download oder in der Auslage der Tourist-Info: 

 

"Marzahn-Hellesdorfs grüne Seiten" 

"IGA vor Ort - Bei uns zu Hause"

"Stadtführer Berlin Marzahn-Hellersdorf"  

Mehr

 

 

Informationen zu weiteren Konzerten, Kabarett- oder Theateraufführungen, Kinovorstellungender usw. finden Sie hier